Hochzeitsfotograf: So hoch sind die Preise wirklich! Statistik 2021

Ein Hochzeitsfotograf kostet 2021 durchschnittlich zwischen 500€ (bis 3 Std. Shooting) und 1500€ (ab 9 Std. Shooting). Doch wie kommen diese Preise zustande?

Unser Team vom Fotografen-Vergleichsportal rec-orders.de hat bundesweit 7.085 Anfragen von zukünftigen Brautpaaren und 89.971 Angebote professioneller Hochzeitsfotografen (im Haupt- und Nebenberuf) ausgewertet.

Hier finden Sie die wahrscheinlich aussagekräftigste Statistik zu den Preisen von Hochzeitsfotos! Bundesweit und aufgeteilt nach Bundesländern.

Preise für Hochzeitsfotos bundesweit

Hochzeitsfotograf Preise: Statistik zu den Kosten für Hochzeitsfotos
1.878 FOTOGRAFEN ANFRAGEN >>

Wie die Durchschnitts-Preise zustande kommen

Über das rec-orders Portal werden regelmäßig Hochzeitsfotografen gebucht. Brautpaare schreiben eine kostenlose Anfrage und erhalten Angebote von professionellen Fotografen. Diese Zahlen haben wir ausgewertet und für Sie aufbereitet.

Sie sind Hochzeitsfotograf und suchen nach interessanten Fotojobs in Ihrer Region? Dann bewerben Sie sich jetzt!

Hochzeitsfotograf gesucht?

1.878 kreative Fotografen warten auf Ihre Anfrage! Sie erhalten innerhalb von 24h tolle Angebote von Profi-Fotografen, die Zeit & Lust auf Ihre Hochzeit haben. Egal wann, egal wo!

Preise nach Bundesland

Sie möchten es ganz genau wissen? Die Kosten für Hochzeitsfotos sind von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Springen Sie durch einen Klick auf Ihre Region direkt zur Preisliste für Ihre Region!


Baden-Württemberg

Hochzeitsfotos in Stuttgart

Shooting in Stuttgart von rec-dm

Die meisten Angebote für Hochzeitsfotos wurden in diesen Städten abgegeben: Aalen, Freiburg, Heidelberg, Karlsruhe, Kempten, Pforzheim, Stuttgart und Ulm. Insgesamt haben wir 10.813 Angebote aus Baden-Württemberg ausgewertet:

  • 1-3 Std = 564€
  • 3-6 Std = 911€
  • 6-9 Std = 1.324€
  • > 9 Std = 1.595€

Im Vergleich zu anderen Bundesländern sind die Fotografen aus Baden-Württemberg am teuersten!

Bayern

11.987 Angebote wurden unter anderem in diesen Städten Bayerns abgegeben: Ansbach,
Aschaffenburg, Augsburg, Bamberg, München, Nürnberg, Regensburg und Würzburg.

  • 1-3 Std = 495€
  • 3-6 Std = 892€
  • 6-9 Std = 1.267€
  • > 9 Std = 1.536€

In Bayern sind neben den regionalen Anbietern auch viele Hochzeitsfotografen aus Österreich aktiv. Dafür, dass beispielsweise München nicht gerade günstig zum Leben ist, halten sich die Preise für Hochzeitsfotos aber noch im Rahmen.

Berlin

Gay Wedding Hochzeitsbilder in Berlin an der Spree

Shooting in Berlin von rec-pha

In der Hauptstadt haben unsere Hochzeitsfotografen insgesamt 3.581 Angebote abgegeben. Folgende Preise bezahlen Brautpaare durchschnittlich in Berlin:

  • 1-3 Std = 408€
  • 3-6 Std = 808€
  • 6-9 Std = 1.119€
  • > 9 Std = 1.424€

In Berlin ist die Kreativszene zu Hause und es herrscht große Konkurrenz unter den Fotografen. Dadurch sind die Preise etwas billiger als in anderen Bundesländern.

Brandenburg

Verhältnismäßig wenige Anfragen kamen bisher aus Brandenburg. Insgesamt wurden 2.745 Angebote von uns ausgewertet:

  • 1-3 Std = 443€
  • 3-6 Std = 694€
  • 6-9 Std = 1.093€
  • > 9 Std = 1.311€

Beliebte Städte zum Heiraten in Brandenburg sind laut unserer Statistik Potsdam und Bad Saarow. Auffallend günstig kommen Brautpaare bei einer Begleitung bis zu 9 Stunden weg: Die Kosten von knapp 1.100€ sind im Vergleich zu anderen Regionen recht niedrig.

Bremen

Gerade mal 1.202 Preisvorschläge wurden von professionellen Hochzeitsfotografen in Bremen abgeben. Folgende Kosten erwarten Sie durchschnittlich pro Stunde:

  • 1-3 Std = 470€
  • 3-6 Std = 773€
  • 6-9 Std = 1.151€
  • > 9 Std = 1.625€

Auffällig teuer ist eine Begleitung über den ganzen Tag. Allerdings konnten wir im Zeitfenster von über 9 Stunden auch nur 157 Angebote auswerten. Unter Umständen sind die Werte dadurch nicht repräsentativ!

Hamburg

Brautpaar an der Alster in HH

Shooting in HH von rec-tof

Hamburg, meine Perle! Mit 4.408 Angeboten hat unsere tolle Hansestadt sogar Berlin abgehängt! Doch wie hoch sind die Kosten für Hochzeitsfotos?

  • 1-3 Std = 435€
  • 3-6 Std = 792€
  • 6-9 Std = 1.209€
  • > 9 Std = 1.496€

Im Vergleich zur Hauptstadt ist Hamburg als zweitgrößte Stadt Deutschlands etwas teurer. 

Hessen

So viel kosten Hochzeitsfotos in Frankfurt, Wiesbaden, Darmstadt und Offenbach! 6.931 Preisvorschläge haben folgende Werte ergeben:

  • 1-3 Std = 514€
  • 3-6 Std = 889€
  • 6-9 Std = 1.227€
  • > 9 Std = 1.587€

Durch die wirtschaftlich starken Städte Frankfurt und Wiesbaden sind die Preise für Hochzeitsbilder im oberen Bereich angesiedelt.

Mecklenburg-Vorpommern

Wie viel kostet es in Rostock, Schwerin oder Stralsund? Wir haben 1.583 Preisvorschläge ausgewertet:

  • 1-3 Std = 498€
  • 3-6 Std = 720€
  • 6-9 Std = 1.277€
  • > 9 Std = 1.467€

Da es wenige regionale Fotografen in Mecklenburg-Vorpommern gibt, wird ein Shooting etwas teurer als beispielsweise in Berlin.

Niedersachsen

Alle Kosten von Hannover über Osnabrück bis nach Wolfsburg! Unsere Anbieter haben 6.366 Preisvorschläge abgegeben und diese Zahlen ergeben sich daraus:

  • 1-3 Std = 509€
  • 3-6 Std = 867€
  • 6-9 Std = 1.214€
  • > 9 Std = 1.409€

Niedersachsen reiht sich preislich im Mittelfeld der Bundesländer ein.

Nordrhein-Westfalen

Hochzeitsfotografie in Düsseldorf

Shooting in Düsseldorf von rec-dm

Wow! Im bevölkerungsreichsten Bundesland können wir ganze 20.563 Angebote von Hochzeitsfotografen zählen! Die meisten Anfragen aus NRW erfolgten dabei in diesen Städten:

Aachen, Bielefeld, Bochum, Bonn, Dortmund, Düsseldorf, Essen, Gelsenkirchen, Köln, Leverkusen, Mönchengladbach, Oberhausen und Wuppertal. Und so viel kostet es in NRW:

  • 1-3 Std = 466€
  • 3-6 Std = 815€
  • 6-9 Std = 1.181€
  • > 9 Std = 1.483€

Nordrhein-Westfalen liegt preislich im Mittelfeld. Auf viele Einwohner kommen viele Fotografen.

Rheinland-Pfalz

Von Kaiserslautern über Koblenz, Mainz, Speyer bis nach Trier3.888 Angebote, eine Statistik:

  • 1-3 Std = 500€
  • 3-6 Std = 867€
  • 6-9 Std = 1.230€
  • > 9 Std = 1.472€

In Rheinland-Pfalz sind die Preise für Hochzeitsfotos moderat. Die Nachbarn aus Hessen zahlen sogar ein wenig mehr für ihren Hochzeitsfotografen.

Saarland, Sachsen (Anhalt), Schleswig-Holstein, Thüringen

Brautpaar mit Bully in Kiel

Shooting in Kiel von rec-tof

…Ups, da fehlt doch was?! Leider haben wir nicht ausreichend Daten aus diesen Bundesländern. Sobald sich etwas tut, werden wir die Preise hier veröffentlichen.


1.878 FOTOGRAFEN ANFRAGEN >>

So berechnet der Hochzeitsfotograf seinen Preis

Hochzeitsfotos erscheinen auf den ersten Blick teuer. So viel Geld für ein paar schöne Aufnahmen? Betrachtet man allerdings den Aufwand des Hochzeitsfotografen, wird schnell klar: Gute Hochzeitsfotos haben zurecht ihren Preis.

Aufwand eines Hochzeitsfotografen:

  • Persönliches Vorgespräch, oft am Ort der Hochzeit
  • Equipment vorbereiten, Anreise + eventuelle Übernachtung planen
  • Anreise zur Hochzeitslocation
  • Fotoshooting während der Hochzeit
  • Abreise, eventuell nach einer Übernachtung
  • Sichten der Hochzeitsfotos
  • Nachbearbeitung mancher / aller Hochzeitsfotos
  • Bereitstellung der Fotos (Fotobuch, Onlinegalerie, DVD etc.)
  • Rechnungsstellung

Der Aufwand bezieht sich auf ein einziges Fotoshooting. Egal wie lange das Shooting dauert – der Aufwand ist immer recht hoch. Von der Verantwortung mal ganz abgesehen.

So viele Hochzeitsfotos bekommt ein Brautpaar pro Stunde

Die meisten Brautpaare buchen ihren Hochzeitsfotografen 1-3 Std. oder 3-6 Stunden (Quelle: rec-orders.de Fotoaufträge). Je länger der Fotograf gebucht wird, umso mehr Fotos lassen sich während der Hochzeit erstellen. Wir zeigen, welche Motive bzw. Shootings pro Stunde machbar sind.

Verliebtes Brautpaar umarmt sich

1-3 Stunden: Trauung + Brautpaarshooting

Einige Hochzeitspaare buchen Ihren Fotografen für maximal drei Stunden. Dieser verhältnismäßig kurze Zeitraum bietet sich für Paare an, die nur “die wichtigsten” Hochzeitsfotos haben wollen. Wobei natürlich für jeden etwas anderes wichtig ist.

In diesem Zeitfenster lässt sich beispielsweise ein Shooting im Standesamt inklusive einiger Gruppenfotos umsetzen.

Weniger Bilder bedeuten folgerichtig auch einen niedrigeren Preis bzw. Aufwand. Beliebt ist die Kombination: Standesamtliche Trauung oder Trauung in der Kirche plus Brautpaarshooting.

Ein Fotoshooting innerhalb von 3 Stunden lässt normalerweise auch nicht mehr zu als die Bilder der Trauung und einige Paaraufnahmen bzw. Gruppenaufnahmen der Gäste. Die Preise für diesen Zeitrahmen liegen bei uns fast immer unter 1000 Euro. Allerdings kann auch ein teureres Angebot für Sie passen – wenn der Fotograf dafür auch das „Gewisse Etwas“ hat.

3-6 Stunden: Styling und Sektempfang inklusive

Wer seinen Hochzeitsfotografen für bis zu sechs Stunden bucht, erhält meistens noch einige Extras zu den Bildern der Trauung (Standesamt oder Kirche) und den Brautpaarfotos dazu. Der Hochzeitsfotograf hat dann beispielsweise noch Zeit das Stylen von Braut und Bräutigam zu fotografieren. Oder den Sektempfang nach der kirchlichen oder standesamtlichen Trauung. Mehr Zeit bleibt dann auch für Gruppenfotos der Gäste.

Doppelt so viel Zeit bedeutet auch einen teilweise etwa doppelt so hohen Preis für Ihren Hochzeitsfotografen. Dafür erhalten Sie bei weitem mehr Hochzeitsfotos und verschiedene Motive aufgrund wechselnder Locations.

6-9 Stunden: Feier, Photobooth und mehr

Wird der Hochzeitsfotograf für bis zu 9 Stunden bestellt, kann er sich auf Ihrer Hochzeit so richtig „ausleben“. Styling, Trauung, Brautpaarfotos, Gruppenaufnahmen und Sektempfang sind meistens im Preis mit drin.

Brautpaar macht Fotos in einem Bilderrahmen

Jetzt bleibt der Fotograf auch bei der Feier dabei und dokumentiert die emotionalsten Momente, schönsten Tänze und witzigsten Hochzeitsspiele. Viele Hochzeitsfotografen bieten zusätzlich noch ein sogenanntes „Photobooth“ mit an. Eine mobile Fotobox, in der sich Ihre Gäste wie bei einem Passbildautomaten selber ablichten können.

Der Preis für einen Hochzeitsfotografen, der bis zu 9 Stunden bleibt, ist im Vergleich zur „6-Stunden-Variante“ unwesentlich höher. Dafür gibt es umso mehr Hochzeitsfotos.

> 9 Stunden: Hochzeitsreportage

Bei der Hochzeitsreportage bleibt der Hochzeitsfotograf den ganzen Tag bis in die Nacht an der Seite des Brautpaars. Auf Wunsch startet er mit Styling der Braut und des Bräutigams. Begleitet die kirchliche Trauung oder standesamtliche Trauung. Macht Portraitbilder des Hochzeitspaars und Gruppenfotos der Gäste. Fotografiert den Sektempfang und die Party. Bis spät in die Nacht und immer auf Achse.

Die Hochzeitsreportage ist sicherlich die Königsklasse der Hochzeitsfotografie. Viel Aufwand und Verantwortung für den Fotografen. Daher ist ein guter Hochzeitsfotograf seinen Preis immer wert. Selbst wenn die Kosten bei einigen tausend Euro liegen. Die unzähligen Hochzeitsfotos müssen im Nachhinein sortiert und bearbeitet werden. Oft bieten die Fotografen dazu noch Fotobücher an.

Der günstigste Monat für preiswerte Hochzeitsfotos

Bei Hochzeitsfotografen gibt es, ähnlich wie bei Reiseveranstaltern, eine Haupt- und Nebensaison. Im Sommer (ab Mai bis Ende September) steigen dementsprechend die Preise für Hochzeitsbilder an, im Winter sinken sie dann ab Oktober langsam wieder hinab.

Doch warum sind Hochzeitsfotos im Sommer teurer als im Winter? Die Nachfrage bestimmt, wie bei allen Angeboten, den Preis! So erhalten Fotografen im gefragtesten Monat August oftmals mehrere Anfragen für einen Hochzeitstermin und “picken” sich dann die lukrativste Anfrage heraus.

Im Winter, speziell im Januar, gibt es dann allerdings nur sehr wenige Anfragen. Folglich bieten viele Hochzeitsfotografen interessante “Off-Season” Rabatte für Brautpaare an. Die niedrigen Preise gelten übrigens dann auch für andere Hochzeitsdienstleister.

Tipp: Sie können das Brautpaarshooting auch im warmen Fotostudio machen, falls es draußen zu kalt sein sollte.

Wer also im Winter oder Frühling heiratet, kann eine Menge Geld sparen! Weitere Infos zu den Preisunterschieden der einzelnen Monate finden Sie übrigens in unserem kostenlosen eBook.

Photobooth, Prints, Hochzeitsalbum & weitere Extras

Viele Fotografen bieten zum Shooting weitere Zusatzleistungen an. Achten Sie darauf, ob diese bereits im Paketpreis enthalten sind! Ansonsten können Sie folgende Extras bei den meisten Hochzeitsfotografen gegen Aufpreis dazubuchen:

  • Photobooth (ab 150€ in der einfachsten Variante)
  • Hochzeitsalbum (ab 200€ bis 1000€ & mehr, je nach Wertigkeit)
  • Prints / Abzüge (ab ein paar Euro pro Abzug, je nach Größe + Papierqualität)
  • DVD, USB-Stick etc. (meistens gegen wenige Euro Aufpreis erhältlich)
  • Hochzeitsvideo (zusätzlicher Videograf ab 1000€ für Reportagen)

Die Kosten für Extras lassen sich kaum pauschal kalkulieren! Sollten Sie nur über ein geringes Budget verfügen, dann empfehlen wir Ihnen die Extras wegzulassen und den Fokus lieber auf die Qualität des Fotografen richten.

Tipp: Lieber ein kurzes Fotoshooting mit einem wirklich guten Hochzeitsfotografen und ein paar top Fotos, als viel “Drumherum” und diverse Schnappschüsse, von denen keines Sie richtig glücklich macht.

So viel kosten spezielle Shootings

Die folgenden Fotoshootings finden nicht am Hochzeitstag statt und können optional dazugebucht werden:

Tipp: Viele Hochzeitsfotografen bieten die Extra-Shootings vergünstigt an, wenn diese zum eigentlichen Hochzeits-Shooting dazugebucht werden.

Wann bezahlt man den Fotografen?

Im Bereich Hochzeitsfotografie sind Anzahlungen zwischen 10% und 50% des verhandelten Preises üblich. Damit ist der Anbieter fest gebucht und der Termin reserviert. Der Rest wird dann in der Regel nach der Übergabe der fertig bearbeiteten Hochzeitsfotos bezahlt.

Von einer kompletten Bezahlung vor Übergabe der Bilder oder Barzahlung am Hochzeitstag raten wir ab. Halten Sie die Vereinbarung über die Bezahlung des Hochzeitsfotografen am besten direkt im Fotografenvertrag fest.

Fazit: Mehrere Faktoren bestimmen den Preis

Neben der Region, dem Hochzeitsmonat, Extrawünschen und der Erfahrung des Fotografen hat besonders die Dauer des Shootings große Auswirkungen auf den Preis.

Wer seinen Hochzeitsfotografen für maximal 3 Stunden bucht, bekommt ein paar gute und günstige Hochzeitsfotos. Brautpaare, die Wert auf schöne Gruppenaufnahmen und einige Extras legen, sollten ihren Fotografen für bis zu 8 Stunden buchen.

Wer das “volle Programm'” haben möchte, bestellt eine Hochzeitsreportage über 10 Stunden inkl. einiger Extras und lässt sich das dann gerne auch etwas mehr kosten.

Klicktipp: Tolle Spartipps für zukünftige Brautpaare gibt es bei unserem Partner hochzeitsfuchs.de

1.878 FOTOGRAFEN ANFRAGEN >>

Empfohlene Beiträge:

Brautpaar posiert für ein Hochzeitsfoto mit zwei Hunden

Wir haben wir für Sie ein paar schöne Fotoideen gesammelt und möchten Sie dazu motivieren, Ihren Liebling auf jeden...

Brautpaar umarmt sich

Spartipps für Brautpaare! Wie Sie mit wenig Geld zu großartigen Hochzeitsfotos von professionellen Hochzeitsfotografen kommen.

Fotograf erstellt Vintage Hochzeitsfoto

Heiraten im Stil der 1920-1970er Jahre! Erfahren Sie, was eine Vintage Hochzeit ist und wie Sie traumhaft schöne Hochzeitsfotos...

Kundenfeedback für unsere Hochzeitsfotografen:
(5/5)
aus 1339 Bewertung(en)